Download Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie by Ursula Nickel, Ansgar M. Brambrink PDF

By Ursula Nickel, Ansgar M. Brambrink

ISBN-10: 3540214801

ISBN-13: 9783540214809

ISBN-10: 3540264922

ISBN-13: 9783540264927

Gerade in der Versorgung von Traumapatienten ist h?ufig die Entscheidung zwischen einer Allgemeinan?sthesie oder einem Regionalan?sthesieverfahren zu f?llen, da die Unfallmechanismen und Patientengruppen sehr unterschiedlich sind. - Besonderheiten in der Traumachirurgie aus an?sthesiologischer Sicht - Alle Regionalan?sthesieverfahren Schritt f?r Schritt beschrieben - Komplikationen bei einzelnen Verfahren - Extrakapitel: Kinder, alte Menschen, Polytrauma, postoperative Schmerztherapie - Zum Nachschlagen: ?bersicht ?ber chirurgische Indikationen und Wahl des An?sthesieverfahrens - Tabellen zu Vor- und Nachteilen der An?sthesieverfahren - Beschreibung typischer Eingriffe aus chirurgischer und an?sthesiologischer Sicht - Tipps zur Differenzialindikation Ein praktischer Leitfaden f?r An?sthesisten, Orthop?den und Unfallchirurgen f?r ihre t?gliche Arbeit.

Show description

Read or Download Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie PDF

Similar german books

Grafische Benutzungsunterstützung auf Befehlsebene für die Entwicklung massivparalleler Programme German

Benutzungsunterst? tzung wird heute von jedem Programm verlangt. Aufbauend auf allgemeinen ergonomischen Grundlagen und einem allgemeinen Modell f? r parallele Algorithmen stellt die vorliegende Arbeit Methoden vor, wie Quelltext paralleler Programme durch den Einsatz dynamisch erzeugter Icons ? bersichtlicher gestaltet werden kann.

Additional resources for Allgemein- und Regionalanasthesie in der Traumachirurgie

Example text

5%-ige Glukoselösungen) da es sich um einen Ersatz von überwiegend Wasser- und weniger von Elektrolytverlusten handelt (Urinproduktion, Magendarmsekretion, Transpiration über Haut und Atmungssystem, Cave: febrile Patienten benötigen mehr Flüssigkeit). Dennoch werden bei Erwachsenen und Kindern, außer bei Säuglingen, eher aus praktischen Erwägungen, in der Regel auch für diese Indikation Vollelektrolytlösungen verwendet. 2 Transfusionstherapie Der mögliche intraoperative Blutverlust in der Traumachirugie variiert von minimal (z.

Die entsprechenden Verluste zu Ungunsten von Extra- (inklusive Intraval-) und Intrazellulärraum können nur durch eine angemessene Flüssigkeitstherapie kompensiert werden, sonst kommt es zwangsläufig zu Zirkulationsstörungen (Blutdruckabfall). Resultiert eine Versorgungsstörung in betroffenen Arealen (Ischämie), kann ein Circulus vitiosus getriggert werden, in dem die resultierende zelluläre Funktionsstörung einen weiteren Flüssigkeitsaustritt nach sich zieht. Aus ähnlichen Erwägun- Während bei jungen gesunden Patienten (z.

3 Meniskusverletzung, Knorpelverletzung Operative Aspekte Eingriff Blutprodukte Keine, bei Knie-TEP 2 EK POAnalgesie Vordere Kreuzbandplastik → ggf. Epiduralkatheter/Psoaskompartment-oder Femoraliskatheter (Notwendigkeit abhängig von OP-Technik), ggf. -PCA mit Opioiden Meniskus- und Knorpelverletzungen werden heute überwiegend arthroskopisch operiert. Lagerung des betroffenen Knies freihängend in einer Kniebank; nach diagnostischer Arthroskopie je nach Befund z. B. partielle Meniskusresektion, Naht des Meniskus oder Entfernung von Knorpelfragmenten.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 3 votes